Aktuelles Rezept des Monats

Wir basteln ein Kräuteramulett

Vorgestellt von Ines Siafakas

Kräuteramulett selbst gebastelt

Die Kelten glaubten an den Zauber der Kräuter. Viele Wildpflanzen hatten für sie magische Kräfte. „Baldrian, Dost und Dill – kann die Hex' nicht wie sie will.“ So lautet ein Spruch aus der Zeit der Zauberpflanzen. Baldriansträuße wurden im Haus aufgehängt und sorgten dafür, dass sich Schlechtes in Gutes verwandelte und das Glück eintraf. Wie kann man diese Pflanzen symbolisch zuordnen? Hier eine kleine Auswahl, die du nach Belieben mit schönen, aktuellen Blüten erweiterst:

  • Weisheit und Erfolg: Salbei, Fichte, Beinwell, Melisse
  • Frieden: Kamille, Lavendel, Gundermann Fröhlichkeit: Kornblume, Borretsch, Hasel
  • Gesundheit: Nachtkerze, Wegerich, Johanniskraut Glück: Heidelbeere, Lärche, Weide, Odermennig
  • Lust und Liebe: Nessel, Rotklee, Rose Mut und Macht: Wermut, Jasmin, Thymian
  • Schutz vor Unglück: Holunder, Wegwarte, Baldrian, Rainfarn
  • Abwehr von Verhexung: Dost, Dill, Beifuß, Kiefer
     
  1. Pflücke von den passenden Pflanzen jeweils zwei 10 cm-Ästchen.
  2. Lege die Stängel-Enden von rechts und links übereinander.
  3. Jetzt hast du ein Doppelsträußchen, in der Mitte die Stängel, rechts und links die Blüten und Blättchen.
  4. Mit einem längeren Stück Bast, einer Schnur oder einem Bändchen umwickelst du die Stängel in der Mitte ein paar Mal bis alles fest zusammen hält.
  5. Jetzt machst du noch die Knoten und bindest dir dein wunderschönes, magisches Kräuteramulett wie eine Kette um den Hals.

 

Kräuteramulett BastelanleitungFertige Kräuteramuletts

 

Aktuelle Termine

Samstag, 25.6.2016
Wildkräuterführung
Imbiss und Likörprobe
mit Iris Hirschhorn

Samstag, 25.6.2016
Wild(e) Kräuter - 
Sanfte Frauen

mit Sieglinde Bobinger-Widmann

Sonntag, 10.7.2016
Bergblumenwanderung
mit Iris Hirschhorn

Termine-Detailinfo »


Angebot

Wildkräuterbestimmung im eigenen Garten